DIY Stoff stempeln

Ein Geschenk ist in ein mit kleinen Eicheln bestempeltes Tuch eingepackt.

Freunde, wenn ihr bislang noch nichts von Acrylblöcken und Silikonstempeln gehört habt: Die werden euer Leben verändern (oder euch zumindest das Stempeln erleichtern). Doch hier geht´s gar nicht ums Stempeln auf Papier, Silikonstempel lassen sich vielseitig einsetzen und wir stempeln mit den Dingern auf Stoff!

In diesem Beitrag können Marken gezeigt oder genannt werden. Da die aktuelle Gesetzeslage so unklar ist, ist das wohl in gewisser Weise als Werbung zu verstehen. Diese Werbung ist aber weder beauftragt noch bezahlt – das sind einfach Produkte mit denen ich selbst gerne arbeite, sie selbst kaufe und ausprobiere und sie daher mit gutem Gewissen empfehlen kann.

  • Stoff oder Kleidungsstück nach Wahl
    (Beachtet die Herstellerhinweise auf den Farben, die ihr verwenden mögt, in jedem Fall eignet sich aber 100% Baumwolle besser als ein sehr elastischer Stoff.)
  • Silikonstempel
    (Den, den ich hier auf dem Shirt und auf der Stoffserviette als Geschenkverpackung verwendet habe gibt´s hier mit ganz vielen weiteren Blättern und Blumen im Set: https://amzn.to/37lZJiX*)
  • Acrylblock
    (Da tut´s irgendeiner, z.B. der hier: https://amzn.to/2VLvgFz*)
  • Stoffmalfarbe (z.B. die hier: https://amzn.to/2O5mhNj*)
  • Pinsel
  • Teigkarte
    (Oder etwas ähnlich Stabiles, das dreckig werden darf.)
Ich trage ein weißes T-Shirt, das mit schwarzen, kleinen Farn-Motiven bestempelt ist, darüber einen cognac-farbenen Grobstrick-Cardigan.

Anleitung:

Das Prinzip von Silikonstempeln ist super einfach. Man benötigt einen durchsichtigen Acrylblock, auf den die Silikonstempel aufgedrückt werden, diese haften von selbst. Der Vorteil gegenüber herkömmlichen Stempeln ist der, dass man dank dem durchsichtigen Acrylblock genau sehen kann wo man seinen Stempel platzieren möchte. Zudem lassen sich die Silikonformen gut reinigen, wodurch eben nicht nur mit Tinte, sondern z.B. auch mit Stoffmalfarbe gestempelt werden kann.

Achtung: Bei mir sind Stempel Gebrauchsgegenstände, daher habe ich mir bei der Reinigung auch keine sonderlich große Mühe gegeben, ich kann also nicht mit Sicherheit sagen ob die Stoffmalfarbe sie dauerhaft verfärben wird oder man die Farbe bspw. durch Einweichen wieder vollständig lösen kann. Die Stempel sind in jedem Fall nach dem Stempeln auf Stoff noch zu gebrauchen, wer sich an Verfärbungen stört, sollte das Ganze ggf. nicht am absoluten Lieblingsstempel ausprobieren.

Der Acrylblock, sowie der Silikonstempel sind einzeln zu sehen, daneben ein Stück Stoff, sowie ein Pinsel.
Der Silikonstempel ist auf dem Acrylblock aufgebracht.

Im besten Fall ist der zu bestempelnde Stoff gebügelt. Der ausgewählte Silikonstempel wird auf dem Acrylblock platziert und angedrückt.

Mit einem Pinsel wird die Stoffmalfarbe dünn auf eine Teigkarte oder eine ähnlich feste Unterlage aufgestrichen – so lässt sich mit dem Stempel die Farbe präzise aufnehmen, ohne dass der Acrylblock Farbe abbekommt und so den Stoff beschmiert.

Den Stempel vorsichtig in die Farbe drücken, dann nach Lust und Laune auf den Stoff stempeln.

Eine Teigkarte aus Plastik ist großzügig mit schwarzer Stoffmalfarbe eingepinselt.
Der in Farbe gedrückte Stempel wird auf dem Stoff platziert.

In jedem Fall würde ich den Stempel und die Stofffarbe vorher auf einem kleinen Stück Stoff testen, bei dickeren Stoffen drückt keine Farbe durch, bei dünnen T-Shirts ggf. ein Stück Pappe zwischen die beiden Stoffschichten schieben.

Auch Geschenke lassen sich so toll und nachhaltig aufhübschen – das Geschenkpapier weicht einer Stoffserviette, die nicht nur toll aussieht, sondern sich als zusätzliches Geschenk weiter verwenden lässt.

* Manche Links zu Produkten, die wir in diesem Rezept oder DIY empfehlen, sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Diese Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du darauf klickst und über diesen Link etwas einkaufst, unterstützt du uns und wir bekommen eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis selbstverständlich gleich, du zahlst nicht mehr.

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein, um dir den vollen Funktionsumfang unseres Angebots anzubieten. Zudem ermöglichen Cookies die Personalisierung von Inhalten und dienen der Ausspielung von Werbung. Sie können auch zu Analysezwecken gesetzt werden. Durch "Akzeptieren" erklärst du dich mit dem Einsatz von allen Cookies einverstanden, durch "Ablehnen" werden nur die technisch notwendige Cookies gesetzt. Weitere Informationen, auch zur Deaktivierung der Cookies, findest du in unserer Datenschutzerklärung.